www.hogast.com Icon hogast.com Webseite office@hogast.at Icon Emailadresse +43 6246 / 8963-0Icon Telefonnummer Logins Icon Schliesen
EasyGoing öffnen
JobOffice öffnen

Beste Stimmung im Salzburger Hof

Spektrum

SEBASTIAN UND ANDREA MAYRHOFER HABEN ALLEN GRUND, STOLZ AUF SICH ZU SEIN. IHR SALZBURGER HOF IN ZAUCHENSEE GLÄNZT AUF ALLEN BEWERTUNGSPLATTFORMEN MIT TOP-NOTEN UND WURDE VOR EINIGEN MONATEN ALS ERSTER BETRIEB MIT DEM HOGASTJOB-ARBEITGEBER-AWARD IN GOLD AUSGEZEICHNET. DOCH DER GASTGEBER SAGT: „MAN SOLLTE SICH SELBST NICHT ZU WICHTIG NEHMEN.“ AUS SEINER SICHT SIND SOWOHL DIE GÄSTE-BEWERTUNGEN ALS AUCH DAS ZERTIFIKAT AUSZEICHNUNGEN FÜR SEINE MITARBEITER.

„Es heißt zwar Arbeitgeber-Award, aber es geht nur zum Teil um uns als Arbeitgeber, denn wir können lediglich gute Rahmenbedingungen schaffen“, so Sebastian Mayrhofer. „Der Award ist ein Zeichen dafür, dass die Stimmung bei uns gut ist – dazu trägt jeder einzelne Mitarbeiter bei.“ Der Salzburger Hof erreichte bei der Mitarbeiterbefragung 94 von 100 Punkten, es gibt also nicht mehr viel zu verbessern, „aber es wäre schön, dieses Niveau dauerhaft zu halten“.

Das gute Ergebnis trifft Sebastian Mayrhofer und seine Ehefrau nicht unvorbereitet, schließlich werden in ihrem Hotel schon länger interne Befragungen durchgeführt, die immer recht gut ausgefallen sind. „Trotzdem wollten wir die Gelegenheit nutzen und die Mitarbeiterzufriedenheit extern testen lassen. Wir wollten wissen, ob unsere Aktivitäten für das Personal überhaupt wahrgenommen werden und wie sie ankommen.“ Nach einem Gespräch mit der Award-Initiatorin Nadine Luz am HOGAST-Powertag in Linz war die Sache endgültig klar.

MARKETING FÜR DIE TOURISMUSBRANCHE

Familie Mayrhofer hofft, dass viele Kolleginnen und Kollegen ihrem Beispiel folgen und sich ebenfalls zertifizieren lassen. Denn der HOGASTJOB-Arbeitgeber-Award sei nicht nur ein Marketing-Instrument für einzelne Hotels, sondern für die ganze Branche. „Es gibt sehr viele gute Arbeitgeber im Tourismus, Kollegen, die in ihren Betrieben ausgezeichnete Arbeitsbedingungen schaffen. Der Award ist eine Möglichkeit, das mehr in den öffentlichen Fokus zu rücken und die positiven Seiten der Arbeit in der Hotellerie und Gastronomie nach außen zu tragen.“ Davon gebe es eine ganze Menge: „Es ist ein sicherer Beruf und bedeutet für viele ‚Arbeiten vor der Haustür‘. Und wenn du deinen Job gut machst, kriegst du praktisch jeden Tag das unmittelbare positive Feedback
deiner Gäste.“

Foto: Hotel Salzburger Hof

Das Thema Mitarbeiterorientierung ist im Salzburger Hof nicht neu. Sebastian Mayrhofer hat sich in der ÖHV-Unternehmerakademie auf seine Aufgabe als Hotelier vorbereitet und dort viel über „Human Resources“ gelernt. Seit 2007 leitet er den elterlichen Betrieb und setzt diese Erkenntnisse konsequent um. „Man kann auch in einem kleinen Betrieb wie unserem viel bewegen – wichtig
ist vor allem, die Strukturen für eine offene und ehrliche Kommunikation zu schaffen.“

Im 4*-Superior-Haus am Zauchensee gibt es seit geraumer Zeit mindestens einmal pro Woche abteilungsinterne Besprechungen. „Dabei geht’s – in dieser Reihenfolge – um zwei Fragen: Was hat gut funktioniert? Und was wollen wir verbessern?“ Außerdem ist Sebastian und Andrea Mayrhofer die Zusammenarbeit über Teamgrenzen hinweg sehr wichtig. „Sich gegenseitig zu unterstützen
trägt wahnsinnig viel zu einer guten Atmosphäre am Arbeitsplatz bei.“ Umso wichtiger ist diese gute Atmosphäre, wenn der Arbeitsplatz wie im Fall von Familie Mayrhofer gleichzeitig der Wohnort ist.

ZUSAMMENARBEIT – AUCH BEIM HAUSBAU

Dass neben der Stimmung auch die Infrastruktur passt, dafür hat man in Zauchensee frühzeitig gesorgt. Mehrere Hoteliers haben sich zusammengetan und gemeinsam ein Mitarbeiterhaus errichtet – nicht das einzige Beispiel für die enge Zusammenarbeit im Skizentrum. „Wir haben in unserem Ort eine sehr gute Gemeinschaft und tauschen uns zu vielen Themen aus“, verrät Sebastian Mayrhofer. Gemeinsam arbeitet man daran, den Charakter des Almdorfs zu bewahren, obwohl die Betriebe laufend modernisiert werden. Das ist nötig, denn die Gästezahlen steigen stetig – mittlerweile auch im Sommer.

REGIO-PRODUKTE AUS EIGENEM ANBAU

Besonders engen Kontakt pflegt Mayrhofer zum Hotel Alpenhof, das seine Schwester mit ihrer Familie führt, und zum von seinem Bruder mit dessen Familie geleiteten Taxerhof in Radstadt. „Wir greifen uns gegenseitig unter die Arme und nützen gewisse Synergieeffekte. Es gibt auch noch eine Landwirtschaft, um die sich mein Bruder kümmert. Dadurch gibt es in allen drei Betrieben frische regionale Produkte. Aber auch unsere Eltern und eine Tante sind sehr wichtig für uns. Sie helfen im Betrieb und kümmern sich liebevoll um unsere Kinder, wenn wir ihre Unterstützung brauchen.“

Durch die eigene Landwirtschaft haben die Mayrhofers viel Sympathie für den HOGAST.REGIO-Schwerpunkt – aber auch im Investitions- und Verbrauchsgüterbereich setzen sie auf die Genossenschaft und deren Know-how. Und beim jüngsten Umbau von Sauna, Kinder- und Jugendbereich sowie Speisesaal unterstützte sie Projektberater Thomas Kainz. „Die HOGAST ist sehr innovativ – immer wieder werden neue Ideen umgesetzt und das Dienstleistungsspektrum damit erweitert. Der Arbeitgeber-Award ist das beste Beispiel dafür.“

HOGAST-PLUS:

ARBEITGEBER-AWARD

Der HOGASTJOB-Arbeitgeber-Award bringt Mitgliedern einen doppelten Vorteil: die Erkenntnisse aus der Mitarbeiterbefragung und den Marketing-Wert des Zertifikats. Die Befragungskosten von 890 Euro werden durch einen 10-Prozent-Rabatt des durchführenden Lieferpartners EUCUSA und eine HOGAST-Unterstützung (für die ersten 20 Teilnehmer im Wirtschaftsjahr) auf 400 Euro reduziert.

Die vier Schritte des HOGASTJOB-Arbeitgeber-Awards:
1. Kontakt mit der HOGAST – Anfrage und Checkliste wird übermittelt und ausgefüllt
2. Mitarbeiter-Befragung – online oder mit Fragebögen
3. Evaluierung und Zertifikat – auf Wunsch persönliches Gespräch mit EUCUSA-Experten
4. Umsetzung von Maßnahmen – die eigentliche Arbeit beginnt, bei Bedarf unterstützt von HOGAST-Lieferpartnern

Titelbild: HOGAST/Franz Neumayr
2. Dezember 2019
Zurück Nächster Artikel
Lesezeichen setzen
Noch kein Mitglied?
Newsletter für Interessierte:
Icon Werben Werben auf
hogast-pluspunkt.at Icon Werben