www.hogast.com Icon hogast.com Webseite office@hogast.at Icon Emailadresse +43 6246 / 8963-0Icon Telefonnummer Logins Icon Schliesen
EasyGoing öffnen
JobOffice öffnen

Das Einmaleins der Bodenreinigung

Plus

Immer mehr Tourismusbetriebe setzen bei der Bodenreinigung auf moderne Reinigungsgeräte und Sauger. Das spart Zeit, verbessert das Reinigungsergebnis und dient nicht zuletzt dem Werterhalt der Böden. Die Auswahl der richtigen Maschinen ist aber schwierig, weil die Palette sehr groß ist und Vor- und Nachteile einzelner Geräte oft schwer ersichtlich sind. Am besten, Sie wenden sich an die Expertinnen der HOGAST-Verbrauchsgüter- Abteilung, denn sie haben sich in den vergangenen Monaten intensiv mit dem Thema Bodenreinigung beschäftigt. Zur Vorbereitung gibt’s in diesem plus.punkt schon mal einige Basisinformationen über Reinigungsgeräte und Sauger.

Im Sauger-Bereich unterscheidet man mehrere Gerätetypen. Je nach Bodenbeschaffenheit ist auf geeignetes Zubehör zu achten bzw. eine Kombination mehrerer Typen empfehlenswert.

Sauggeräte im Überblick

Trockensauger eignen sich prinzipiell sowohl für Hartböden (Fliesen, Holz,Linoleum usw.) als auch für Teppichböden. Bei einem Hartboden-Anteil von 80 Prozent oder mehr sollte man nicht auf eine zusätzliche Hartbodendüse verzichten. Für die Tiefenreinigung von hochflorigen Teppichböden kann man die Trockensauger mit luftstrombetriebenen Turbo- oder Elektrosaugdüsen ausrüsten. Auch für Spezialanwendungen wie Polster, Heizkörper, Ritzen usw. sind bei den meisten Geräten optional eigene Düsen erhältlich. Die HOGAST empfiehlt für die Etage Trockensauger mit 6 bis 11 Litern Nutzinhalt und einem Geräuschpegel von maximal 56 Dezibel. Im öffentlichen Bereich sollte der Nutzinhalt maximal 15 Liter betragen. Was die Staubsaugersäcke betrifft, sind Filterbeutelsysteme gegenüber der filterlosen Ausführung im Vorteil. Durch einen rechtzeitigen Wechsel des Staubbeutels kann die Lebensdauer des Saugmotors wesentlich verlängert werden.

  • Nasssauger sind neben Wellnessbereich, Skiraum usw. auch die perfekte Lösung für triefende Schmutzmatten im Eingangsbereich, reduzieren hier die Rutschgefahr enorm und bieten somit mehr Sicherheit für die Gäste. Das Füllvolumen variiert je nach Hersteller zwischen 5 und 60 Litern, der genaue Einsatzzweck bestimmt das optimale Volumen. Hochwertige Nasssauger verfügen über ein Kippfahrgestell, das die Entleerung wesentlich erleichtert.

Nicht empfohlen wird seitens der HOGAST die Verwendung von Nass-/Trockensaugern. Die Kombigeräte müssen für den jeweiligen Einsatzzweck umgebaut werden. In der Praxis wird auf den Umbau vor dem Wassersaugen aber oft vergessen und damit ein Motorschaden verursacht.

  • Bürstsauger eignen sich besonders für die Tiefenreinigung von Teppichböden. Bei Profigeräten lässt sich die Borstenhöhe in mehreren Stufen verstellen, sodass sich die Bürsten an die unterschiedlichen Teppicharten anpassen.

Dennoch ist vor dem Einsatz dringend abzuklären, ob ein Teppichboden für die maschinelle Reinigung geeignet ist bzw. vom Hersteller eine Reinigungs- und Pflegeanleitung vorliegt. Vor allem Naturfasern können auf die maschinelle Bürstenreinigung empfindlich reagieren.

  • Bleibt noch der Rückensauger, ein äußerst bequemer und praktischer Helfer bei der Reinigung von schwer zugänglichen Bereichen (Treppen, Lüftungsschächte u. Ä.). Es ist allerdings darauf zu achten, dass das Gewicht des Geräts 6 Kilo nicht übersteigt, der Nutzinhalt liegt also bei maximal 5 Litern. Auch ist ein geeignetes Gurttragesystem nötig, um den Rückensauger auch über einen längeren Zeitraum beschwerdefrei tragen zu können. 

Auch bei Reinigungsmaschinen gilt: das richtige Gerät für den richtigen Boden. Wir haben Infos zu den gängigen Typen im Überblick.

Einfach, gründlich, großflächig

  • Sprühextraktionsgeräte, oder kurz Extrahierer, eignen sich sowohl für die großflächige als auch für die punktuelle Reinigung von Teppichböden. Vorteile: Tiefenreinigung bis auf den Grund des Teppichflors und rasche Trocknung. Dies gilt in verstärktem Maß für die Teppich- Trockenreinigungsmaschine (Carpet Tiger), bei deren Verwendung die gereinigten Teppiche sofort wieder begehbar sind.

So oder so: Durch regelmäßige Grundreinigung lässt sich die Lebensdauer eines Teppichbodens deutlich verlängern. Vergewissern Sie sich aber vor Kauf und Einsatz, dass Ihr Teppich für die maschinelle Reinigung geeignet ist.

  • Bei starken Verschmutzungen ist das Sprühextraktionsgerät nicht ausreichend. Um eine tiefenwirksame Reinigung bei Hart- und Teppichböden zu erzielen, ist der Einsatz einer Einscheibenmaschine erforderlich.

Je nach Bodenart kommen hier unterschiedliche Bürsten bzw. Pads zur Anwendung. Außerdem ist auf die richtige Drehzahl, bei der Teppichreinigung maximal 180 und beim Polieren von Hartböden maximal 1.500 Umdrehungen pro Minute, zu achten.

  • Bei der großflächigen Reinigung, beispielsweise in Großküchen, Speisesälen oder Gängen, kommen Scheuersaugautomaten zum Einsatz. Sie zeichnen sich durch leichte Bedienbarkeit, große Arbeitsbreite und hohes Tankvolumen aus. Sogenannte „Nachläufer“ sind für Flächen ab ca. 1000 Quadratmeter ausgelegt. Aufsitzmaschinen bewältigen sogar 4.000 Quadratmeter und mehr.

Reinigung im Außenbereich

  • Während Handkehrmaschinen (Akkubesen) das Reinigungsergebnis im Innenbereich weiter verbessern, kommen Kehrsaugmaschinen im Außenbereich zum Einsatz. Sie sind mit einer Hauptkehrwalze sowie optional mit einem bis zwei Seitenbesen ausgestattet, über die das Kehrgut einem Schmutzfangbehälter zugeführt wird. Die Arbeitsbreite beträgt zwischen 60 und 100 cm.
  • Für die großflächige Säuberung eignen sich sowohl innen als auch außen Aufsitz- Kehrsaugmaschinen. Ein großer Vorteil gegenüber den einfachen Kehrsaugmaschinen ist die wesentlich geringere Staubentwicklung.

Wir beraten Sie bei der Wahl der für Sie passenden Geräte gerne. Jedenfalls sollten Sie professionellen Saugern und Bodenreinigungsgeräten den Vorzug gegenüber Putztuch und Eimer geben. Denn das Reinigungsergebnis wird deutlich verbessert und die blitzsauberen Böden bleiben den Gästen in positiver Erinnerung.

*** *** ***

Mehr zum Thema:
https://tinyurl.com/HOGAST-Reinigungskonzept

*** *** ***

Ihoe HOGAST-Expertin:

SOPHIE SALIGER
HOGAST-Expertin
für Bodenreinigung
T: +43 (0)6246 8963 206
saliger@hogast.at

 

Titelbild: iStock

11. Mai 2018
Zurück Nächster Artikel
Lesezeichen setzen
Noch kein Mitglied?
Newsletter für Interessierte:
Icon Werben Werben auf
hogast-pluspunkt.at Icon Werben