www.hogast.com Icon hogast.com Webseite office@hogast.at Icon Emailadresse +43 6246 / 8963-0Icon Telefonnummer Logins Icon Schliesen
EasyGoing öffnen
JobOffice öffnen

„Hallo im Tourismus“: Aufklärung und Motivation

Plus

DURCHARBEITEN AM WOCHENENDE, SCHLECHTE BEZAHLUNG … UND SONST NIX! SO STELLEN SICH VIELE JUNGE MENSCHEN DIE ARBEIT IM TOURISMUS VOR. DAS HAT FOLGEN: ENDE 2018 WAREN ÜBER 1.500 LEHRSTELLEN UNBESETZT. MIT DER KAMPAGNE „HALLO IM TOURISMUS“ WILL DIE HOGAST GEGENSTEUERN UND DAS BILD DER BRANCHE ZURECHTRÜCKEN. DIE BETRIEBE KÖNNEN DABEI HELFEN: SEIT KURZEM IST DIE WEBSITE WWW.HALLOIMTOURISMUS.AT ONLINE, AUF DER MAN SICH LAS ARBEITGEBER PRÄSENTIEREN KANN.

„Wir wollen Lehre und Arbeit in der Hotellerie und Gastronomie realistisch darstellen – die Herausforderungen, aber auch die Perspektiven“, sagt die Kampagnenverantwortliche, Nadine Luz. Die HOGAST-Bereichsleiterin für Personaldienstleistungen wünscht sich deshalb, dass sich möglichst viele Mitglieder an der Initiative beteiligen und auf www.halloimtourismus.at über ihre Lehrlingsausbildung berichten. Oder noch besser: die Lehrlinge berichten lassen.

LEHRLINGE BERICHTEN

„Hauptzielgruppe unserer Lehrlingsoffensive sind junge Menschen, die kurz vor der Entscheidung für einen Berufsweg stehen. Gleichaltrige, die ihre Arbeit im Tourismus darstellen, sind für diese Menschen sicher die authentischste Informationsquelle“, sagt Luz. Ein zentrales Element der neuen Website ist daher eine Social Wall: Social-Media-Beiträge mit dem Hashtag #halloimtourismus
werden hier veröffentlicht.

Schon jetzt beteiligen sich zahlreiche Mitgliedsbetriebe an der HOGAST-Lehrlingsoffensive. Das freut Nadine Luz, denn dass es in diesem Bereich Aufklärungsbedarf gibt, steht für sie außer Frage: „Der Mangel an Fachkräften führt bereits in mehr als 60 Prozent aller Tourismusbetriebe zu Umsatzeinbußen. Dabei gibt es noch genug Jugendliche, die für Berufe wie Koch, Kellner oder Rezeptionist geeignet wären. Sie schlagen nur leider andere Karrierewege ein.“

EIGENER RECRUITING-BEREICH

HOGAST-Mitglieder können www.halloimtourismus.at auch direkt für ihr Recruiting nutzen. Bei JobOffice-Abonnenten werden die HOGASTJOB-Betriebspräsentation und offene Lehrstellen automatisch übernommen. Mitglieder, die unsere Recruiting-Plattform noch nicht nutzen, gelangen über den Button „Für Ausbildungsbetriebe“ zu einem kurzen Formular und können so ihr kostenloses (!) Profil erstellen.

*** *** ***

HOGASTJOB: Relaunch zum 20-Jahre-Jubiläum

Unsere Jobbörse HOGASTJOB.COM wird derzeit einem umfangreichen Relaunch unterzogen. Die Ergebnisse werden im Frühjahr 2020, pünktlich zum 20. Geburtstag der Plattform, zu sehen sein. Neben einer äußeren Modernisierung wird auch die Bedienung der Website optimiert.

Die Neugestaltung ist das Ergebnis der jüngsten Mitgliederbefragung und eines Usability-Checks. „Die digitale Welt verändert sich schnell. Deshalb müssen auch wir uns verändern, um Bewerbern ein attraktives System zu bieten. Wichtig ist vor allem, dass die Website für Jobsuchende, aber auch für Arbeitgeber intuitiv bedienbar ist. Dafür schaffen wir im Rahmen des Relaunches die technischen Möglichkeiten“, sagt die zuständige Bereichsleiterin Nadine Luz.

Wir werden auf verschiedenen Kanälen und auch in einer der nächsten Ausgaben unseres Magazins ausführlich über den HOGASTJOB-Relaunch berichten.

NADINE LUZ, M.A.
HOGAST-Bereichsleiterin
Personaldienstleistungen
T: +43 (0)6246 8963 501
luz@hogast.at

HOGAST-PLUS:

Lehrlingsoffensive

Die HOGAST-Lehrlingsoffensive hat ein großes mediales Echo hervorgerufen und kommt auch bei den Mitgliedern sehr gut an. Zwei Betriebe, die sich in die Kampagne eingebracht haben, sind das Hotel Alpenblick in Zell am See und das TAUERN SPA Kaprun.

Karl Berghammer (TAUERN SPA Kaprun): „Die HOGAST bietet die
Möglichkeit, junge Menschen über verschiedene Online-Kanäle
anzusprechen.“

Georg Segl (Alpenblick Zell am See): „Das Thema Mitarbeiter
ist das Thema der Zukunft. Wenn sich die HOGAST als einer
unserer wesentlichsten Partner dieses Themas annimmt, sind wir
sehr gerne dabei.“

Die ausführlichen Statements von Karl Berghammer und Georg Segl finden Sie in einem HOGAST.NEWS-Video auf YouTube.

Titelbild: iStock

 

2. Dezember 2019
Zurück Nächster Artikel
Lesezeichen setzen
Noch kein Mitglied?
Newsletter für Interessierte:
Icon Werben Werben auf
hogast-pluspunkt.at Icon Werben