www.hogast.com Icon hogast.com Webseite office@hogast.at Icon Emailadresse +43 6246 / 8963-0Icon Telefonnummer Logins Icon Schliesen
EasyGoing öffnen
JobOffice öffnen

Kaiserlodge: „Jeden Tag sprechen mich die Gäste an“

Plus

Seit 2004 empfängt Barbara Winkler im 4*-Hotel Kaiser ihre Gäste – im Vorjahr entstand gleich nebenan die „Kaiserlodge“. Das neue Haus ermöglicht großzügiges, luxuriöses Wohnen, ohne auf die Annehmlichkeiten und Angebote des Hotels verzichten zu müssen. Die HOGAST-Verbrauchsgüterabteilung hat ihren Teil zum Gelingen des Projekts beigetragen.

„Wir hätten auch einfach an das bestehende Hotel anbauen können, aber das wollten wir nicht“, sagt Barbara Winkler. „Wir wollten etwas Neues machen und damit auch neue Gäste ansprechen. Denn natürlich ist der Urlaub im Hotel etwas ganz anderes als im Appartement zu wohnen. Gleichzeitig wollten wir Synergien zwischen beiden Häusern nutzen.“

Wäsche-Minus und Verhandlungs-Plus

Solche Synergien bestehen zum Beispiel im Wäscherei-Bereich. Die HOGAST hat für die Kaiser-Chefin einen Maschinen-Vergleich inkl. voraussichtlicher Waschzeit, Energieaufwand usw. angestellt. Ausgangspunkt aller Berechnungen war, dass in der Kaiserlodge nur Frotteewaren gewaschen werden müssen. „Bei der Tischauswahl haben wir drauf geschaut, dass wir Lösungen finden, für die wir keine Tischwäsche brauchen. Das hat zum einen sicher praktische Gründe, zum anderen hat aber auch der Nachhaltigkeitsgedanke eine Rolle gespielt. Denn je weniger du waschen musst, desto mehr schonst du die Umwelt“, so Barbara Winkler.

Barbara Winkler hat gewisse Entscheidung in der Kaiserlodge aus Einsparungs-, aber auch aus Umweltschutz-Gründen getroffen. – Foto: Kaiserlodge Scheffau

Beim Bettzeug, setzt man seit jeher auf Mietwäsche. „Allerdings gab es auch in dem Bereich einiges zu tun und wir wurden super unterstützt. Unser Mietwäschevertrag wäre sowieso ausgelaufen. Dazu ist gekommen, dass wir durch den Neubau von 200 auf 444 Betten aufgestockt haben, also musste alles neu verhandelt werden. Gerade in puncto Verhandlungen gibt es keinen besseren Partner als die HOGAST.“

Das Schlaferlebnis Kaiserlodge

Damit war die Arbeit aber noch nicht getan. Das gemeinsame Meisterstück gelang Winkler und den fleißigen VG-Mitarbeiterinnen und -Mitarbeitern mit den Betten für die Appartements. „Da haben wir fast mehr als 100 Prozent des Möglichen erreicht“, schwärmt die Gastgeberin. „Es vergeht kein Tag, an dem ich nicht von mindestens zwei Gästen gefragt werde, wo wir die tollen Betten herhaben.“

Die Antwort: Die Kombination von hochwertigen Boxspring-Betten samt Unterbau und den dazu passenden 19-cm-Matratzen wurde gemeinsam mit der HOGAST erarbeitet. Dazu noch Decke und Polster von Top-Lieferpartnern und fertig ist ein ganz besonderes Schlaferlebnis, das sich auch in sensationellen Internet-Bewertungen für die Kaiserlodge niederschlägt. So kann’s weitergehen …

*** *** ***

Mehr zum Thema auf:
https://tinyurl.com/VG-Projektberatung

*** *** ***

IHRE HOGAST-EXPERTIN:

Caroline Kogler
Bereichsleiterin für Verbrauchsgüter
T: +43 (0)6246 8963 201
kogler@hogast.at

 

Titelbild: Kaiserlodge Scheffau/Günther Standl
26. Februar 2018
Zurück Nächster Artikel
Lesezeichen setzen
Noch kein Mitglied?
Newsletter für Interessierte:
Icon Werben Werben auf
hogast-pluspunkt.at Icon Werben