www.hogast.com Icon hogast.com Webseite office@hogast.at Icon Emailadresse +43 6246 / 8963-0Icon Telefonnummer Logins Icon Schliesen
myHOGAST öffnen
HOGASTJOB öffnen

Kolping – eine Oase mitten in Linz

Spektrum

Mitten in Linz wurde vor 170 Jahren das allererste Kolpinghaus errichtet. Ursprünglich ein Platz für Wandergesellen, bietet das Haus heute jungen Menschen eine leistbare Wohnmöglichkeit. Am selben Standort hat der Verein Kolping später auch ein betreubares Wohnhaus sowie ein Hotel mit 52 Zimmern, Seminarräumen und Firmenappartments errichtet. Es lag lso nahe, das bestehende Kolping-Restaurant neu zu gestalten und zum Begegnungsort von Alt und Jung zu machen. Umgesetzt wurde diese Idee beim jüngsten Umbau von den Projektleiterinnen Monika Tonner-Fiechtl und Martina Sittenthaler.

Auf der To-do-Liste standen die Neugestaltung des Restaurants samt Eingangsbereich, Buffet und Küche sowie die Modernisierung der Gewerbekälte. Ungewöhnlich: Während der erste Corona-Lockdown zu einer Verzögerung des Baus führte, hat der zweite das Projekt sogar beschleunigt. „Baubeginn sollte eigentlich im Sommer sein, aufgrund der Situation ist uns das aber zu riskant erschienen, deshalb haben wir das Ganze Richtung Winter verschoben“, erinnert sich Hoteldirektorin Tonner-Fiechtl. „Nach Weihnachten“, ergänzt Marketing-Strategin Martina Sittenthaler, „haben wir sowieso eine etwas ruhigere Zeit, obwohl wir ein Ganzjahresbetrieb sind und aufgrund unserer Geschäftsgäste auch immer offen hatten. Nach der Stornierung der Weihnachtsfeiern und vieler Reisen haben wir aber beschlossen, schon Mitte Dezember zu starten.“

Also keine Angst vor der Pandemie? „Wir schauen immer nach vorne und darauf, wie wir uns künftig positionieren wollen“, so Monika Tonner-Fiechtl. Flexibilität ist Trumpf: „Wir haben den großen Vorteil, dass wir als Hotel und Verein mehrere Zielgruppen bedienen, auch wenn das für Management und Marketing oft eine Herausforderung ist. Wir haben verschiedene Gästeschichten im Hotel, in den Firmenappartements und auch im Kolpinghaus – zwar hatten wir überall gewisse Einbrüche, aber nicht überall gleichzeitig und nicht im gleichen Ausmaß.“

KOMPETENTER BERATER, KREATIVE PARTNER

Die Verschiebung des Umbaus brachte einen großen Vorteil: Im Herbst 2020 wurde HOGAST-Experte Herbert Reisinger in das Projekt eingebunden. Relativ spät, wie Monika Tonner-Fiechtl rückblickend einräumt. „Das würden wir in der gleichen Situation künftig sicher anders machen. So waren einige Weichen schon gestellt, bevor Herr Reisinger dazugekommen ist. Er hat uns bestens betreut und war bei jeder Baubesprechung dabei. Auch die Zusammenarbeit mit den beteiligten Firmen hat sehr gut funktioniert. Aufgrund seiner Erfahrung hat er viele wertvolle Inputs geliefert.“

Die federführenden Partner waren SGS (Siemens Gebäudemanagement) als Teil-Generalunternehmer, über den die Innengestaltungsarbeiten von Derenko abgerechnet wurden, weiters die Firma Lachmayr im Bereich Kältetechnik und die Küchen-Spezialisten von Sautner. Die Projektleiterinnen hatten die Idee, das Konzept der „Stadtoase“, das beim betreuten Wohnen bereits umgesetzt worden war, auch auf das Hotel samt Gastronomie zu übertragen.

KOLPING-RESTAURANT ALS BEGEGNUNGSORT

„Wir arbeiten derzeit daran, die Corporate Identity für Kolping Linz zu entwickeln“, so Martina Sittenthaler. Unter dem Namen „Stadtoase Kolping“ soll zukünftig das breite Angebot des Hauses beworben werden. Die neue Gastronomie wird als „Genuss-Oase“ mit einem Frühstücks- und Mittagsangebot für Hotelgäste sowie für externe Gäste geführt. Auch Seminare und Feierlichkeiten dürfen in den schönen Räumlichkeiten hoffentlich bald wieder stattfinden.

Die Stadtoase Kolping spiegelt das Leitbild dieses Miteinanders wider, so Monika Tonner-Fiechtl. „Wir wollten einen Rückzugsort schaffen, einen Platz, wo Menschen Ruhe finden, Kraft tanken und genießen können. Es sollte aber auch eine Begegnungszone für alle werden: junge Menschen, Senioren, Businessund Seminargäste und – das ist uns ganz wichtig – Linzerinnen und Linzer.“ Gemäß dem neuen Gastro-Konzept sind diese Begegnungen nun auch nachmittags möglich. Dazu wurde mitten im Neubau eine Art „Wohnzimmer“ geschaffen. Nur abends wird die Gastronomie weiter Hotelgästen und Gruppen vorbehalten sein. „Wir wollten kein klassisches Restaurant schaffen, aber einen Platz, an dem man sich wohlfühlt und gerne verweilt“, betont die Hoteldirektorin.

GRÜN DOMINIERT

Grün als dominierende Farbe (zuletzt wurde der Haupteingang mit Bäumen und Blumen bepflanzt) ist in der neuen „Genuss Oase“ weit mehr als ein Symbol. Schon seit zehn Jahren ist das Hotel Kolping mit dem Österreichischen Umweltzeichen zertifiziert. Die COVID-Phase wurde von den Mitarbeitern genutzt, sich in Workshops mit den Werten des Betriebs auseinanderzusetzen. Diese vier Grundwerte sind Nachhaltigkeit, Verantwortung, Menschlichkeit und Herzlichkeit und werden tagtäglich vom Kolping-Team gelebt.

Die Stadtoase Kolping schließt damit an eine lange Tradition an. Entsprechend dem Grundgedanken des Priesters und Sozialreformers Adolph Kolping, die Schwächsten in der Gesellschaft zu unterstützen, wurde in Linz schon 1852 das weltweit erste Gesellenhaus errichtet – daher auch der heutige Name „Gesellenhausstraße“. Später wurde das Bauwerk in Kolpinghaus umbenannt und der gesellschaftliche Auftrag auf alle Altersgruppen erweitert.

DER NÄCHSTE SCHRITT

Und die Zukunft? Restaurant-Umbau war nach der Zimmersanierung im Jahr 2019, damals übrigens auch mit HOGAST-Unterstützung, der zweite Schritt, um die Stadtoase Kolping zu erneuern. Am dritten Schritt, der Erweiterung des Appartement-Angebots, wird bereits gearbeitet. Damit könnte auch auf HOGAST-Projektberater Herbert Reisinger wiederArbeit zukommen. „Wir haben schon geredet“, freut sich Monika Tonner-Fiechtl.

HERBERT REISINGER
Projektberatung Wien, Nieder- und
Oberösterreich, nördliches
Burgenland, Ennstal
M: +43 (0)664 88434948
herbert.reisinger@hogast.at

Titelbild: Kolping Stadtoase
25. Mai 2021
Zurück Nächster Artikel
Lesezeichen setzen
Noch kein Mitglied?
Newsletter für Interessierte:
Icon Werben Werben auf
hogast-pluspunkt.at Icon Werben