www.hogast.com Icon hogast.com Webseite office@hogast.at Icon Emailadresse +43 6246 / 8963-0Icon Telefonnummer Logins Icon Schliesen
EasyGoing öffnen
JobOffice öffnen

Skandinavisches Design im Römerhof

Spektrum

Peter Mayer jun. ist seit 2017 Gastgeber im Römerhof in Obertauern. Sein Hotel, genauer gesagt Restaurant, Buffet, Lobby, Küche, Mitarbeiterhaus und einige Zimmer, erstrahlen nach einem Umbau im Vorjahr in neuem Glanz. Es ist aber kein Glanz im Sinne des „Alpine Lifestyles“. Stattdessen wurde der junge Hotelier auf der Suche nach einer eigenen Handschrift für das erste große Projekt unter seiner Federführung im hohen Norden fündig.

„Natürlich haben wir auch alpine Elemente eingebaut, Berge, Natur und den Fuchs als durchgehendes Motiv. Genauso gibt es einen Wiener Touch, zum Beispiel mit den Steinbrunnen in jedem neuen Zimmer. Im Vordergrund steht aber das skandinavische Design mit wärmenden Materialien – reduziert, aber gemütlich“, erzählt Peter Mayer. Dementsprechend ging es etwa im Restaurantbereich nicht um mehr Sitzgelegenheiten, sondern darum, den Komfort der Gäste zu erhöhen.

Drei Bauphasen

Eine der neuen Panoramasuiten im Römerhof. – Foto: Hotel Römerhof/Christoph Platzer

Das gesamte Projekt war in drei Phasen aufgeteilt. Zunächst waren die Panoramasuiten „Fuxn“, benannt nach dem am Hotel vorbeilaufenden Fuchsgraben, an der Reihe. In einem zweiten Schritt nahm man sich Restaurant und Küche vor. Zuletzt kamen noch Buffet, Lobby und das Personalhaus inklusive Carports für die Autos der Mitarbeiter an die Reihe.

Hauptverantwortlich waren während der siebenmonatigen Bauphase zwei HOGAST-Lieferpartner: UNYKAT und Bauvorsprung. Beide waren von der Zusammenarbeit so angetan, dass sie vor wenigen Wochen ein gemeinsames Unternehmen gegründet haben. „Mit UNYKAT haben wir schon bei der Neugestaltung unserer Römerbar zusammengearbeitet. Da hat sich die HOGAST-Projektberatung bewährt, denn dieser Partner wurde uns vom HOGAST-Experten Thomas Kainz empfohlen“, erinnert sich Peter Mayer.

Hotelier als „Geburtshelfer“

Es war aufgrund dieser positiven Erfahrungen keine Frage, auch das neue, noch größere Projekt gemeinsam mit UNYKAT und der HOGAST über die Bühne zu bringen. „Wegen des Umfangs haben wir mit der Firma Bauvorsprung aus Tamsweg aber einen weiteren Partner dazugeholt. Erwin Pichlmann von UNYKAT hat sich in enger Abstimmung mit meiner Frau Laura, die selbst aus der Baubranche kommt und ein gutes Gespür für Design hat, vor allem um die Gestaltung der öffentlichen Bereiche gekümmert. Bauvorsprung hat bei der Küche, der Lüftung, den Zuleitungen usw. geschaut, dass alles den gesetzlichen Vorgaben entspricht, und auch sonst das Management im Hintergrund erledigt.“ Dass er quasi „Geburtshelfer“ bei der Firmen-Neugründung war, freut Peter Mayer: „Das zeigt, dass die Zusammenarbeit aller Beteiligten bei unserem Projekt sehr gut funktioniert hat.“

Der große Brocken

Ein Granitblock als Buffettisch. – Foto: Hotel Römerhof/Christoph Platzer

Ganz ohne unerwartete Herausforderungen geht es bei einem Neubau in einem 60 Jahre alten Haus – der Römerhof war eines der ersten Hotels in Obertauern – natürlich nicht. „Speziell im September und Oktober ist täglich was Neues dahergekommen, da hatten wir zweimal in der Woche eine Baubesprechung“, lacht der Hotelier. Ein besonders großer Brocken war, im wahrsten Sinne des Wortes, jener 1,5 Tonnen schwere Steinblock, der als Basis für das Buffet dienen sollte. „Dieses Element war uns sehr wichtig. Der Block wäre für den Boden allein aber zu schwer geworden, deshalb hängen zwei Drittel des Gewichts jetzt an Stahlseilen.“

Hard- und Software

Schon jetzt hat Peter Mayer weitere Bauprojekte im Kopf – er denkt dabei vor allem an den Wellnessbereich des Römerhofs. Auch hier will er sich von den Kollegen vor Ort abheben. „Die Hoteliers in Obertauern haben ein gutes Verhältnis. Wir sind ja fast alle bei der HOGAST und arbeiten daher gemeinsam am Gruppenumsatz. Aber auf der anderen Seite gibt es natürlich den Wettbewerb um Gäste. Dazu musst du die Hard- und Software in deinem Hotel perfekt in Schuss halten.“

Der Römerhof wird sich also auch in Zukunft weiterentwickeln. Vielleicht in Richtung eines 5*-Hauses? „Nicht unbedingt, wir sind mit unserem 4*-Superior-Status zufrieden. Aber sag niemals nie …“

*** *** ***

THOMAS KAINZ
HOGAST-Projektberater für Salzburg, Tirol und Vorarlberg
M: +43 (0)664 5888145
kainz@hogast.at

 

Titelbild: Hotel Römerhof
21. Februar 2019
Zurück Nächster Artikel
Lesezeichen setzen
Noch kein Mitglied?
Newsletter für Interessierte:
Icon Werben Werben auf
hogast-pluspunkt.at Icon Werben