www.hogast.com Icon hogast.com Webseite office@hogast.at Icon Emailadresse +43 6246 / 8963-0Icon Telefonnummer Logins Icon Schliesen
myHOGAST öffnen
HOGASTJOB öffnen

Weniger Papier in drei Schritten

Plus

Die Papierindustrie ist für das Schrumpfen der weltweiten Waldbestände mitverantwortlich. Zudem ist die Verarbeitung von Pflanzenfasern zu Druck- und Kopierpapier, aber auch Toilettenpapier oder Küchenrollen sehr energieintensiv. Die Lösung? Verwenden Sie zertifiziertes Papier, wenn es ohne nicht geht. Und verwenden Sie gar kein Papier, wenn es ohne geht.

Die Bereiche, in denen man auf „Gedrucktes“ getrost verzichten kann, werden immer mehr. Intelligente Software-Lösungen sind eine ökologischere und oft auch effizientere Alternative. Die Experten der HOGAST-Gruppe haben für den plus.punkt mehrere Beispiele aufbereitet.

1. ONLINE-SPEISEKARTE

Ob das Wochenmenü im Gesundheitsbetrieb oder die Speisekarte im Restaurant, Online-Lösungen sind mehr denn je gefragt. Der Umweltgedanke steht hier im Vordergrund. Beispiel: Ein Restaurant mit 100 Sitzplätzen benötigt rund 60 Speisekarten. Ausgehend von einer durchschnittlichen Seitenzahl von 5 Seiten ergibt das 300 Seiten Druckbedarf. Dazu noch saisonale Neugestaltungen und Preisänderungen – etwa viermal im Jahr -, die eingelegte einseitige Wochenkarte, die 52 Mal im Jahr geändert wird, und die 365-fache Tageskarte, schon ist klar, dass man alljährlich rund 1.700 Seiten unnötigerweise ausdruckt.

Unnötigerweise deshalb, weil mittlerweile fast jeder Gast oder Bewohner ein Smartphone besitzt und damit einen QR-Code einscannen kann. Mehr braucht man nicht, um eine digitale Speisekarte zu nutzen und über sie zu bestellen. Ein Code pro Tisch reicht, und die regelmäßige Erneuerung ist unnötig, weil mit der Online-Speisekarte Änderungen auf Knopfdruck erledigt und sofort übernommen werden. Papierverbrauch für unser Musterrestaurant somit: rund 25 Seiten … einmalig.

Sogar auf null Seiten lässt sich der Druckaufwand für die tägliche Morgenpost reduzieren. Hier gibt es mit den digitalen Gästemappen sehr gute Online-Alternativen.

2. SELBST-CHECK-IN

Österreich ist das Land der Bürokratie, und auch in Deutschland ist dieses Problem nicht gänzlich unbekannt. Wo immer man ein Formular ausdrucken kann, wird es auch ausgedruckt. Wo immer man auf Papier unterschreiben kann, wird auch auf Papier unterschrieben. Meist unnötigerweise. Und zwar deshalb, weil die Online-Unterschrift in vielen Bereichen mittlerweile Alltag ist. Bankverträge, Postbestätigungen und auch Reiseunterlagen werden auf diese Weise signiert, warum also nicht auch die Empfangsdokumente in einem Hotel oder Gesundheitsbetrieb? Die technischen Möglichkeiten dafür sind längst geschaffen.

Damit nicht genug: Auch Informationen über das Haus, die Zimmer oder die Infrastruktur der Einrichtung müssen nicht länger in Papierform bereitgestellt werden. Online-Lösungen für den Selbst-Check-in können auch diese Informationen integrieren.

3. INTERNE KOMMUNIKATION

Wer kennt sie nicht, die Pinnwände mit Dienstplänen, Checklisten oder sonstigen internen Informationen? Mit der internen Kommunikation auf App-Basis gibt es all diese Informationen jederzeit abrufbar am Handy. Tools wie hotelkit ermöglichen den reibungslosen Wissensaustausch im Team (z. B. Status der Zimmerreinigung), die rasche Aufgabenverteilung oder -umverteilung und auch die Digitalisierung von Handbüchern und Qualitätsstandards im Betrieb.

Eine reibungslose Kommunikation unter den Mitarbeitern ist natürlich nicht nur im Hotel wünschenswert. Auch Pflegeeinrichtungen trachten danach – für sie gibt es medikit als Pendant zu hotelkit. Die neue Lösung wurde mit Ärzten entwickelt, um das Qualitäts- und Prozessmanagement im Gesundheitswesen nachhaltig zu optimieren.

Beschäftigen der Papierverbrauch in Ihrem Unternehmen, die Umstellung auf umweltzertifiziertes Papier oder die Suche nach papierlosen Lösungen auch Sie? Dann nehmen Sie als Mitglied mit den Expertinnen und Experten der HOGAST-Unternehmensgruppe Kontakt auf.

 

Foto: Getty Images
6. September 2021
Zurück Nächster Artikel
Lesezeichen setzen
Noch kein Mitglied?
Newsletter für Interessierte:
Icon Werben Werben auf
hogast-pluspunkt.at Icon Werben